SMALL-Ex® TS Temperaturauswertung

SMALL-TS_RG_P
SMALL-TS
SMALL-T_RG

Eine patentierte Variante des Messgerätes Typ SMALL-Ex erkennt die Temperaturflanke und vergleicht diese mit den herstellerseitig hinterlegten Temperaturgradienten, wie sie z.B. bei einem Bandanlauf an der Wange eines Förderbandes auftritt .Dabei ist der Level der Umgebungstemperatur für die Erkennung irrelevant und beeinflusst die Auswertung nicht.
Bei diesem “Temperaturschalter” wird überlicherweise eine Differenztemperatur von 20°C und eine Differenzzeit von 10 Sekunden eingestellt. Das bedeutet bei einer Temperaturänderung von mehr als 20°C innerhalb von weniger als 10 Sekunden eine Erkennung des Schieflaufes des Förderbandes. Solange der Temperaturanstieg nicht überschritten und gleichzeitig die Zeit nicht unterschritten wird, so befindet sich das System im Normalbetrieb.

temperaturkurve
ATEX
MA
IECEx

Im Normalbetrieb sendet das Gerät ein konstantes Signal von z.B. 5 mA (bzw. 7 Hz). Wird der für das System gefährliche Temperaturanstieg erkannt, sendet das Gerät z.B. 19 mA (bzw. 14 Hz). Die Erkennung der Gefahr erfolgt im Messgerät, nicht in der nachgeschalteten Steuerung. Des Weiteren werden eine Warntemperatur (z.B. 40°C) mit z.B. 12 mA (bzw. 10 Hz) und eine Maximaltemperatur (z.B. 60°C) mit z.B. 17 mA (bzw. 13 Hz) übermittelt. Diese Werte sind variabel und können vorher festgelegt werden. Um die Schaltsicherheit des Gerätes zu gewährleisten, erfolgt ein Eigentest, der durch einen Neustart des Gerätes eigenständig erfolgt, indem für ein eingestelltes Zeitintervall ein Wechselsignal von z.B. 9 mA (bzw. 9 Hz) und 15 mA (bzw. 12Hz) übertragen wird. Dieser Eigentest erfolgt bei jedem Neustart und kann vor Ort manuell oder von extern ausgelöst werden. Darüber hinaus ist eine weitere Variante der Überwachung und Übertragung möglich. Im Normalbetrieb sendet das Gerät ein„1“ Signal. Wird der für das System gefährliche Temperaturanstieg erkannt, sendet das Gerät ein „0“ Signal. Mittels eines Magnetschalters kann auf Wunsch manuell von außen der Selbsttest durchgeführt werden bzw. das Messgerät quittiert werden, wenn der Grenzwert überschritten wurde.

Kennzeichnung:



Zulassung:

 

 

 

 Umgebungstemperatur:
 

Gehäusewerkstoff:

Messgenauigkeit:

Medium

beleuchtetes Display:

Anzeige:

Ausgangssignal:

Nennspannung:
 

I Ex ia I Ma
Ex ia I Ma
PO Ex ia I Ma X

BVS 06 ATEX E005 X
IECEx BVS 09.0056X
IECEx TSA 13.0023X
MSHA 18-ISA 150004-0
TC RU C-DE.MЮ62.B.03774
MA J2012332, J2012331

-50 bis +100 °C bei Gruppe I
-50 bis +80 °C bei Gruppe II

Edelstahl

+/- 0,5% vom Endwert (höhere Genauigkeit auf Anfrage)

flüssige oder gasförmige Medien sowie Oberlächen

optional

°C oder °F oder nach Kundenwunsch (auf Anfrage)

Hz oder mA

12V DC (7,5 – 14,0 V DC) 3-Leiter Technik
16V DC (9,6 – 16,1 V DC) 3-Leiter Technik

 

 

english1
polish2